HOME Bitte beachten Sie, dass die Texte mit "Arial Unicode MS" gezeigt werden müssen.
Anderenfalls können die Sonderzeichen nicht korrekt dargestellt werden. [als ZIP-Datei].

Die sieben
Betrachtungen
der Einsicht





Eine Abhandlung über
Einsichtsmeditation

 

Abgefasst unter der Anleitung des
Ehrwürdigen
Sri Mātara Ñāṇārāma Mahāthera

Bild
Deutsch von Peter Meyer

 


Das hiesige Buch entstammt aus einer Serie von Belehrungen über die “Achtzehn Haupteinsichten”, welche der Ehrwürdige Mātara Sri Ñāṇārāma Mahāthera 1981 den meditierenden Mönchen in seiner Einsiedelei, der “Nissaraṇa Vanaya Hermitage”, in Mītirigala, Sri Lanka gehalten hat. Von Schülern des Ehrwürdigen Ñāṇārāma unter dessen persönlichen Anleitung abgefasst, gibt dieses Buch dem Leser eine tiefschürfende Studie der ersten sieben Einsichten, ein eindringliches und selbständiges System schaffend, bekannt als “Die Sieben Betrachtungen” (satta anupassanā). Gleichzeitig theoretisch rigoros, und doch pragmatisch und präzise, verbindet dieses Buch ausführliches Material aus den Lehrreden des Buddha und den Kommentaren mit konkreten Anleitungen zum geistigen Training. So wird uns ein lebhaftes Bild gegeben, wie diese sieben Einsichten im aktuellen Verlauf der Meditationspraxis anzuwenden sind. Diese Arbeit dient dazu, eine große Lücke in unserem Verständnis von buddhistischer Einsichtsmeditation zu füllen.

Der Ehrwürdige Mātara Sri Ñāṇārāma Mahāthera (1901 - 1992), das inspirierende und leitende Licht durch dieses Buch, war einer von Sri Lanka´s meistgerühmten Meditationsmeistern der jüngsten Zeit. Von 1967 bis zu seinem Tode 1992 hatte er den Titel des Meditationsmeisters der Nissaraṇa Vanaya Einsiedelei inne und auch den des obersten Meisters der Sri Kalyāni Yogāsrama Association, einem Verband von Klöstern der Waldtradition.

 

 

Stellungnahme des Übersetzers (Deutsche Ausgabe)

Die Begeisterung und Freude, die mich beim Durcharbeiten dieses Buches in seiner englischen Version erfassten, weckten in mir den Wunsch, andere deutschsprachige meditierende Buddhisten daran teilhaben zu lassen. Deshalb habe ich mich an diese verantwortungsvolle, fast über meine Kräfte und Fähigkeiten gehende Arbeit der Übersetzung gewagt.

Dass die deutsche Version der “Sieben Einsichtsbetrachtungen” in dieser Form vorliegt, ist nur der tatkräftigen und selbstlosen Unterstützung durch den Ehrwürdigen Ñāṇaramita Thera und durch meinen Dhammafreund Anagārika Santuṭṭho zu verdanken.

Ungenauigkeiten in der Übersetzung und ungeschliffener Ausdruck sind allein durch meine Unvollkommenheit verursacht und mögen von den Lesern bitte entschuldigt werden.

Der Übersetzer

 

Hinweis des Herausgebers (Englische Ausgabe)

Dieses Buch wurde ausgearbeitet unter der Anleitung des Ehrwürdigen Mātara Sri Ñāṇārāma Mahāthera, weithin bekannt als einer von Sri Lanka´s hervorragensten Meditationsmeistern der heutigen Zeit. Geboren 1901 in der südlichen Stadt Mātara, erhielt er 1917 die Ordination zum Novizen (pabbajjā) und 1922 die höhere Ordination (upasampadā). Von 1967 bis zu seinem Tod 1992 war er der lokale Meditationsmeister der Nissarana Vanaya Einsiedelei von Mîtirigala, einem strengen Kloster, ausgerichtet auf ein striktes meditatives Leben. Er fungierte auch als Oberster Meister (pradhānācāriya) der Sri Kalyāni Yogāsrama Association, einer Organisation von buddhistischen Klöstern der Waldtradition, welche mehr als einhundert Zweigklöster in Sri Lanka umfasst. Der Sri Lanka Rāmañña Mahānikāya verlieh ihm den Titel eines Oberlehrers (mahopādhyāya). Seine zahlreichen Veröffentlichungen in singhalesischer Sprache schließen “Sapta Visuddhiyaha-Vidarsan-ñāna”, “Samatha-VidarsanāBhāvanāMārgaya”, “Ānāpānasati Bhāvanā”, und “VidarsanāParapura” ein. (Die erste davon ist herausgegeben von der BPS Kandy in englischer Übersetzung unter dem Titel “The Seven Stages of Purification and the Insight Knowledges”.) Ebenso war er auch ein produktiver Autor von buddhistischer Poesie in Singhalesisch, Pāli und Sanskrit.